Projektwoche an der Don Bosco Schule

Die Schüler der Don Bosco Schule haben sich in zahlreichen Projekten vom 20. bis 25. August mit zahlreichen Themen beschäftigt und den begeisterten Besuchern am Tag der offenen Tür gemeinsam vorgeführt.

Die Projekte umfassten folgende Bereiche:

    Traditionelle ecuadorianische Tänze

    Theater & Gesang

    Grafisches Zeichnen

    Siebdruck-Handwerk

    Handarbeit

    Basteln mit Recyclingmaterial

    Kosmetik- & Haarpflege

    Natur- & Umwelt

    Pflanzung

Die begeisterten Eltern und Verwandten der Kinder ließen keinen Zweifel offen, dass der Besuchstag ein voller Erfolg war. Anbei ein paar Impressionen von der Projektwoche:

Die Schüler beim Vorführen traditioneller ecuadorianischer Tänze…
…beklatscht von begeisterten Besuchern
Die Kinder beim Siebdrucken
Die Wichtigkeit eines rücksichtsvoller Umgangs mit der Natur…
… und die Diversität der Umwelt waren zentrale Bestandteile der Projektgruppen Natur- & Umwelt  Hier im Bild: Die Kinder setzen mehrere Pflanzenarten in den Boden.
Die Bastel- und Handarbeit war vor allem bei den Schülerinnern beliebt
Was man mit einfachen Recyclingmaterialien so alles basteln kann
Die Kosmetik- & Haarpflege war ein großer Spaß für Alle

Kurznachrichten aus El Laurel

Liebe Freunde, Freundinnen und Bekannte

Im April und Mai begann für die Schulkinder bei uns in der Costa das neue Schuljahr und verursachte für viele Familien zusätzliche finanzielle Nöte: Schulkleider, Schuhe, Schulmaterial müssen gekauft werden und das Geld fehlt. Jedes Jahr werden wir mit diesem Problem konfrontiert – die Leute sind es nicht gewohnt, zu planen, einzuteilen, sie leben von Tag zu Tag. Wir, die Hermano Miguel, sind oft die letzte Rettung – ein Licht am Ende des Tunnels.

“Kurznachrichten aus El Laurel” weiterlesen

Bericht aus El Laurel – Mai 2018

In dieser Serie berichten die Helfer in Ecuador direkt von ihrer Arbeit und den aktuellen Ereignissen, die sie beschäftigen. Wir hoffen Sie als Spender oder Besucher unserer Website so besser auf dem Aktuellen halten zu können was unsere Arbeit vor Ort betrifft.

Im April und Mai beginnt für die Kinder in Ecuador die Schule wieder, was in vielen Familien zu Problemen führt. Der Kauf von Uniformen, Schuhen, Schulbedarf, Büchern und so weiter stellt hohe Anforderungen an die angespannte finanzielle Lage. Die Menschen hier leben von Tag zu Tag und wir sind es nicht gewohnt für längere Zeitperioden zu planen. “Bericht aus El Laurel – Mai 2018” weiterlesen

Update aus Ecuador: Malen in der Casa Keller

Mit Bildern, die uns aus Ecuador erreicht haben, haben wir eine Slideshow zusammengestellt. Die Fotos zeigen die Kinder der Casa Keller beim Malen von Bildern mit Wasserfarben. (Bitte auf das Foto klicken, um das nächste Bild anzuzeigen.)

 

Mit diesen Fotos und kurzen, regelmäßigen Meldungen hoffen wir Sie in der nächsten Zeit über die Situation vor Ort in Ecuador auf dem aktuellen Stand zu halten. Besuchen Sie also sehr gerne bald wieder unsere Website!

Fotos aus El Laurel

Neuigkeiten aus Ecuador: Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres am 23. April hat die Don Bosco Schule einen neuen Anstrich bekommen.

In Ecuador begann das neue Schuljahr am 23. April.

Ebenso hat die Casa Keller, das Waisenhaus der Stiftung, einen neuen Anstrich bekommen.

Kollage mit neugestrichenem Waisenhaus Casa Keller.

Mehrere Bewohner des Dorfes haben den Kurs “Erste Hilfe” bei uns erfolgreich abgeschlossen und die Grundlagen der Notversorgung erlernt. Auf dem Bild zeigen sie stolz das verliehene Zertifikat.

Ronald Leon (links) mit den Absolventen eines Kurses zur Ersten HIlfe.

Auch die Kinder des Kindergartens / der Vorschule Don Bosco senden einen Gruß nach Deutschland.

Kinder der Vorschule / des Kindergartens Don Bosco.

Benefizkonzert mit Walter Spira

Die Zuhörer genossen das Konzert von Walter Spira, der für die Hilfe in Ecuador auftrat.

Die Ecuadorhilfe veranstaltete am Freitagabend, den 13. April 2018, ein Benefizkonzert mit dem Ulmer Liedermacher Walter Spira. Zu Beginn begrüßte der Vorstand Rudi Zagst die Anwesenden im ausverkauften, wunderschönen Eventraum der Gartengestaltung Peter Schick in Bronnen bei Achstetten. Er berichtete über die Entstehung des Vereins und die Arbeit des mittlerweile verstorben Verwandten Monseniore Padre Lothar Zagst in El Laurel, Ecuador. Die Einnahmen des Abends werden verwendet, um die Kinder des Waisenhauses „Casa Keller“ in El Laurel und deren Schulbildung zu unterstützen. “Benefizkonzert mit Walter Spira” weiterlesen

Sternsingen & Zumba für Ecuador

Die Sternsinger-Aktion der Herz-Jesu-Kiche Schelklingen wird jedes Jahr am 6. Januar, dem Feiertag der „Heiligen drei Könige“, durchgeführt. 14 Sternsingergruppen wurden im Gottesdienst um 9:00 Uhr gesegnet und mit geweihter Kreide, Stern und Weihrauchfass in die ganze Stadt ausgesendet.
Zwei Gruppen waren mit uns drei Vorstandsmitgliedern, meinem Sohn, meiner Freundin, die nur für die Kinder in Ecuador mitgelaufen ist, ausgestattet.
 
Alexandra Heuschmid (Vorstandsmitglied), Michael Bayer (langjähriger Sternsinger), Claudia Kohlbrenner (das erste mal dabei um Ecuador zu unterstützen)

“Sternsingen & Zumba für Ecuador” weiterlesen

Nikolausmarkt am 2. Dezember in Schelklingen

Am 2. Dezember nahm der Ecuador-Hilfe-Stuttgart e.V. in Schelklingen mit einem Verkaufsstand am Nikolausmarkt teil.

Angeboten wurden selbstgebackene Weihnachtsplätzchen und Früchtebrot, sowie viele Bastelarbeiten aus Stoff und Holzarbeiten aus Ecuador!

20 verschiedene Sorten „Bredla“ von A-Z (wie Adventswürfel bis Zimtsterne) fanden die Käufer im Angebot! Besonders begehrt waren bei den älteren Marktbesuchern die Springerle in zwei Varianten, die bei der jüngeren Generation nicht mehr so bekannt sind.

Die Bastelarbeiten bestanden aus super schönen Stoff-Mäusen und Stoff-Tannenbäumen auf echten Holzstämmchen, schöne Papiersterne kamen von unseren Nürtinger Unterstützern!

Vervollständigt wurde unser Angebot durch Holzarbeiten, die wir aus Ecuador erhielten. Sie bestanden aus den krummen Kreuzen in drei Varianten, die schon zum Symbol für unser Projekt geworden sind. Weiter bekamen wir aus Ecuador filigrane Holzengel als Baumschmuck und Sterne als Kerzenhalter!

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern und besonders den Vorstand-Frauen, die im Vorfeld die Waren herstellten und den ganzen Tag über in dem kalten Verkaufsstand aushielten!

Am Ende waren alle stolz auf das Erreichte und glücklich über den schönen Geldbetrag, der für die armen Kinder nach El Laurel überwiesen werden kann!