Sternsinger

Auch in diesem Jahr war wieder eine Gruppe der Sternsinger mit besonderer personeller Unterstützung der Ecuador-Hilfe-Stuttgart unterwegs.

Kaspar, Melchior und Balthasar mit unserer Unterstützung.

Die Südwest Presse vom 07.01.2019 hat auch darüber berichtet.

Adventszeit

Es haben uns weihnachtliche Grüße aus Ecuador erreicht. Das Team in El Laurel wünscht Ihnen besinnliche Feiertage und ein frohes Fest, ganz im Sinne des folgenden Gedichts:

Wo einer zum andern geht
Einer den andern versteht.

Wo einer die Türe öffnet oder seine Hand
Wo einer den Frierenden bedeckt mit seinem Gewand.

Wo einer in dunkler Nacht
Licht oder ein Feuer macht.

Wo einer Frieden schliesst
oder in Reue Tränen vergiesst.

Wo einer Trost dem Traurigen bringt
und frohes Lachen erklingt.

Wo einer Güte und Liebe verschenkt
und dankbar des Nächsten gedenkt.

da ist Weihnchten.

Kindersteckbriefe

Dank Frau Christa Meeßen, die während ihrer Zeit in Ecuador die Kinder dort interviewt und fotografiert hat, können wir Ihnen eine Auswahl an Steckbriefen für die Kinder des Waisenhauses präsentieren.

Sie finden die Steckbriefe nun unter dem Menüpunkt „In Ecuador“ als „Steckbriefe der Kinder“.

Amelies persönlicher Bericht aus Ecuador – Eine Engagierte reist zu den Kindern nach Ecuador

Ich bin durch einen glücklichen Zufall auf die Stiftung aufmerksam geworden und bekam kurzer Hand die Chance im Juli 2019 für 5 Wochen in Laurel dabei zu sein. Meine Erfahrungen in Ecuador kann ich nur als einzigartig beschreiben und ich bin sehr dankbar, dass Mirjam Rast mich so herzlich aufgenommen hat. Von Tag eins an habe ich mich wohl gefühlt, was vor allem an der Offenherzigkeit der Menschen lag. Sie empfingen mich mit offenen Armen und gaben mir das Gefühl willkommen zu sein, sodass ich ganz einfach in die Kultur eintauchen konnte.

Die Schüler einer unteren Klasse nach dem Englischunterricht.
„Amelies persönlicher Bericht aus Ecuador – Eine Engagierte reist zu den Kindern nach Ecuador“ weiterlesen

Tagebuch aus El Laurel

Anneliese und Hans Heuschmid sind im Oktober nach Ecuador geflogen und berichten für uns von ihrer Zeit in El Laurel. Wir werden hier in der nächsten Zeit eine Zusammenfassung ihrer Tage mit Fotos aus Ecuador posten.

1. Tag in El Laurel: Ankunft Flughafen, Don Bosco Schule, Waisenhaus Cassa Keller, Grab von Lothar, Wohnhaus für Studenten und Werkstätten

„Tagebuch aus El Laurel“ weiterlesen

Messe zum Gedanken von Lothar Zagst

Am Sonntag, den 15.09.2019 findet in Allmendingen eine Messe für Lothar und alle verstorbenen Verwandten statt.

Die Messe wird um 10.30 in der Pfarrkirche in Allmendingen gelesen. Anschließend findet ein Kuchen- und Sektverkauf zu Gunsten der Ecuador-Hilfe-Stuttgart e.V. statt.

Parallel zu unserem Gedanken in Deutschland, wurde P. Lothar auch in Ecuador gedacht. Die Schulklassen der Schule in El Laurel und auch Schulklassen anderer Schulen der umliegenden Dörfer kamen zusammen und stellten die Werke und das Leben von Lothar in einem Theaterstück und mit Zeichnungen dar.

Die Stiftung Hermano Miguel feierte in einer der Nachbargemeinden mit einem befreundeten Priester eine Messe bei großer Beteiligung.

72 Stunden – Uns schickt der Himmel!

Die 72 Stunden Aktion des BDKJ.

Vom 23. bis 26. Mai fand die 72 Stunden Aktion des BDKJ in Ulm statt. Dort verschönerten 26 Jugendliche den Gemeindegarten und gestalteten einen neuen Klara-Garten. Sie sammelten Spenden für die Ecuador Hilfe und haben für unsere Projekte in Ecuador Werbung gemacht.

Zum Abschluss gab es am Sonntag einen schönen und gelungenen Gottesdienst mit anschließendem Begegnungsfest zur Einweihung des Gartens.

Für das anschließende Mittagessen und Kuchenbüffett spendeten Helfer der Ecuador-Hilfe Salate, Brezen, Torten und Kuchen.

Hochzeitsgäste spenden für Ecuador

2010 war Bettina Baier im Casa Keller tätig und denkt noch oft an diese Lebenserfahrung zurück. Jetzt hat sie am Sa. 25. Mai 2019 in der St. Johanneskirche in Nürtingen Benjamin Hege geheiratet, der auch schon El Laurel besucht hat. Bettina heißt jetzt Hege. Sie und Benjamin haben am Ende der kirchlichen Trauung gebeten, dass ihre Gäste die Projekte in El Laurel kräftig mit einer Spende unterstützen sollen. So kamen knapp 450 € ins Körbchen. Bettina und Benjamin war es wichtig, an ihrem Freudentag einen Beitrag zur Ausbildung der Jugend in El Laurel zu leisten.

Bettina und ihr Mann Benjamin.